RUSSISCH

Bewegung
Pressedienst
Artikel
Analyse
Kommentar
Interview
Bücher
Video
Verweise
Kontakt
Impressum
 

 

 

DIE  RUSSLANDDEUTSCHEN

 

Konservativen

 

 Die National-Konservative Bewegung der Deutschen aus Russland

  Pressedienst

 

  30.11.2008

Repressalien gegen die Zeitschrift Ost-West-Panorama: Die Wahrheit ist immer bitter wie jede gute Arznei

Die Zeitschrift West-Ost-Panorama kenne und lese ich seit ihren ersten Anfängen. Den Leserstimmen zufolge gewinnt die Zeitschrift in letzter Zeit immer mehr Anerkennung, weil sie sich das Ziel gesetzt hat, die Wahrheit und nichts als die Wahrheit zu schreiben.

Leserklubs entstehen, Lobworte werden ausgesprochen. Das Redaktionsteam könnte eigentlich zufrieden sein: die Leser machen mit und unterstützen seine Ideen und Ansichten. Leider gibt es aber, wie immer, auch andere Meinungen. Manche gesellschaftlichen Schichten sind ob dieser Wahrheit empört, weil sie ihnen zu bitter vorkommt, und versuchen, auf die Redaktion Druck auszuüben.  >>weiter

  31.10.2008

Jahrestagung der Deutsch-Russischen Friedensbewegung

Am 11. Oktober fand in thüringischen Fretterode ein Symposium der deutsch-russischen Friedensbewegung statt.

An dieser Veranstaltung nahm auch eine Gruppe Rußlanddeutschen, als Vertreter verschiedener Kreise und Vereine Teil. In feierlichem Rahmen und mit musikalischer Begleitung sprachen nacheinander Johann Thießen, Jürgen Rieger und Dr. Alexander Kamkin (Moskau) jeweils mit anschließender, lebhafter  Aussprache.  >>weiter

  15.09.2008

Protest gegen die Fälschung der Geschichte der Russlanddeutschen

Eine große Empörung bei den Deutschen aus Rußland löste die Information über die Geschichtsdarstellung der Rußlanddeutschen im Schulbuch für den Geschichtsunterricht der 8. Klasse aus. Darin wurden Russlanddeutsche an der Beteiligung am Raub und an der Massenvernichtung der Juden während des 2. Weltkrieges in den von der Deutschen Wehrmacht besetzten Gebieten in Südrußland beschuldigt.  >>weiter

  30.08.2008

Protest gegen die Fälschung der Geschichte der Russlanddeutschen am 23. August 2008 in Düsseldorf

Sehen Sie, dies ist ein typisches Beispiel, wie die Demokratie in diesem Land funktioniert: Jemand in diesem Fall die Russlanddeutsche Volksgruppe hat ein Anliegen und will deshalb demonstrieren. Dieses Anliegen wird durch Freunde und Bekannte, Vereine, Zeitungen und das Weltnetz verbreitet. Unter anderem ist es in der Deutschen Stimme, der Parteizeitung der nationaldemokratischen Partei, veröffentlicht worden. Und was passiert? Johann Thiessen und seine Freunde, brave Bürger, die in ihrem Leben noch nie jemandem etwas zuleide getan haben, werden von den Systemmedien, besonders der ARD, als Rechtsextreme bezeichnet. Wer in Deutschland als Rechtsextremist oder sogar Neonazi beschimpft wird, ist so gut wie tot.   >>weiter

  20.05.2008

Der totale Ausverkauf der deutschen Wirtschaft

Die Globalisierung zieht ihre Schlinge zunehmend enger und schnürt der deutschen Volkswirtschaft damit die Luft ab: Immer mehr ehemals deutsche Unternehmen gehen in die Hände von ausländischen Investoren über. Der Staat und die Kommunen verkaufen alles was Geld bringt um kurzfristig ein paar Haushaltlöcher zu stopfen. Strom, Post, Öffentlicher Nahverkehr, kulturelle Einrichtungen, Müllabfuhr, ja selbst die Wasserversorgung wird, wie beispielsweise in der Hauptstadt Berlin, an private Investoren verscherbelt.  >>weiter

  04.04.2008

Aufruf an alle Deutschen!

Das deutsche Volk in der Bundesrepublik Deutschland wird zunehmend durch den unbegrenzten Zuzug und die Einbürgerung von Millionen Ausländern (Nichtdeutschen) aus aller Welt unterwandert und überfremdet, ohne sich bisher ernsthaft dagegen zu wehren. Schon mehr als 10 Millionen Menschen fremder Völker, davon 2 Mill. Bereits eingebürgert, sind hier auf deutschem Boden und monatlich kommen Tausende hinzu. Und die Bundesregierung plant auch weiterhin, durch das Zuwanderungsgesetzt, noch Millionen und Abermillionen Ausländer aufzunehmen.  >>weiter

  24.03.2008

Deutsche, wollt ihr ewig zahlen?

Die Bundesrepublik begibt sich durch uferlose Selbstanklagen in den Zustand ewiger Erpreßbarkeit. Damit ist der tiefste Grund beschrieben, weshalb die Ausbeutung Deutschlands von außen her keinerlei Widerstand erfährt, sondern im In- und Ausland wie eine Routineangelegenheit abgehakt wird. Darin liegt aber auch die Hauptursache für die sich rasch zuspitzende Wirtschafts- und Sozialkrise, und an dieser Ursache reden Politiker und Medien hartnäckig vorbei, so daß das Volk ständig in die Irre geführt wird.   >>weiter

  20.03.2008

Völkerverständigung durch Gleichberechtigung und Selbstbestimmung!

Die politischen Veränderungen der Machtblöcke in Europa und in der Welt erfordern eine Neuausrichtung der deutschen und europäischen Außen- und Sicherheitspolitik. Es wird immer deutlicher, daß die westliche Wertegemeinschaft nur ein Instrument US-amerikanischer Interessenpolitik ist. Das muß geändert werden.  >>weiter

  << Pressedienst 2009

 
 

  
  

 

 

  

volksdeutsche-stimme.eu

Pressedienst l Kontakt l Impressum

at@volksdeutsche-stimme.eu